Bildungskongress „GO APP – praktisch lernen“

Inhaltsbeschreibungen der Workshops und der Vorträge am Sonnabend 21. September

Vortrag 5

Die Auswirkungen und der Nutzen der Bildungsdokumentation anhand der Lerngeschichten im Bildungssystem Neuseelands

14:00 Uhr   Ort: Konzertkirche Neubrandenburg

Dr. Alexandra Gunn, Otago University, New Zealand

Building understandings of learning and development through learning stories

(Vortrag in englischer Sprache mit deutscher Übersetzung)

Fragen von Engagement, der Motivation, dem gemeinsamen Verständnis von Lernen stehen im Mittelpunkt der Themen dieser Konferenz über Interaktion und Lernen. Dies ist auch der Hintergrund, weshalb mit narrativen Praktiken der Beurteilung (Lerngeschichten) in Neuseeland die Entwicklung von Kindern in den frühen Jahren erfasst werden. Das Ausmaß, wie die Lerngeschichten Eltern und Lehrer/in gemeinsam die Einschätzungen der Kinder beeinflussen und auch die Interaktionen über das Lernen und die Entwicklung sind sehr unterschiedlich.

Es hängt zum Teil von der Kompetenz der Lehrerin bzw. des Lehrers ab, wie die jeweiligen Entwicklungsleistungen sichtbar gemacht werden. Zusätzlich stellt der soziale Raum des kommunalen Kontextes der frühen Kindheit besondere Weichen in der individueller Einstellung zum Lernen und der eigenen Entwicklung, die vor allem durch die Beziehungen zwischen Lehrenden und Lernenden entwickelt wird. Diese Präsentation untersucht, wie narrative Beurteilung über Lerngeschichten die Interaktionen und das Verständnis von Lernen und Entwicklung in der frühkindlichen Bildung aufbaut. Es wird der Frage nachgegangen, wie die so dokumentierten Lerninteraktionen eine Unterstützung für Lehrer/innen und auch der Eltern und Kinder in positive Wechselwirkungen gebracht werden können.